Über das Atmen…

Atmen ist Leben! Ohne Atem ist kein Leben denkbar, ob bei Menschen, Tiere oder Pflanzen.

Schon der Neugeborene tut zuerts einen langen tiefen Atemzug und hält ihn für einen Augenblick zurück. Auch der Sterbende macht einen Atemzug, aber einen schwachen und hört dann auf, da sein Leben zu Ende ist.

Eine bewusste Kontrolle des Atmens wird die Lebenskraft und die Widerstandsfähigkeit des Körpers um eine Vielfaches verstärken.

Ein leichtfertiges Atmen wird eher den Körper schädigen und die Lebenskraft herabsetzen, auch Krankheiten zugänglich machen.

Die Möglichkeiten des bewußten Atmens reichen sogar so weit, dass man seine geistige Kraft, seine Selbstkontrolle, seine Moral, sein körperliches Wachstum und sogar sein spirituelles Wachsen dadurch stark beeinflussen kann.

Gerade die Wissenschaft des Atmens ist wohl eine der wichtigsten und es können mancherlei Schäden des Körpers verursacht werden, wenn sie falsch angewandt wird.

Es gibt verschiedene Atmungen:

Das hohe Atmen, bei dem sich mehr die oberen Teile der Lungen füllen und weniger die unteren

Den Mittelatem, bei dem die Mittelpartie der Brust mehr in Tätigkeit tritt, weniger die obere und untere Partie

Der tiefe Atem, bei dem sich nur die unteren Teile der Lungen füllen, nicht aber die oberen

Der Vollständige Atem, bei dem sich alle Teile nacheinander füllen.

Welcher Atem sich auf welche Eigenschaften bezieht, erfahrt ihr in dem Video, nebst praktische Anwendungsanleitungen verschiedener Atemübungen.

Don`t copy text!