St. Germain – Rede 4, 5, 6

Die 33 Reden von St. Germain sind ca. um 1932 entstanden. Da er auch immer mal wieder mit dem Auge im Dreieck abgebildet wird, gehe ich davon aus, dass auch er großes Insiderwissen hatte und er evtl. auch zu den Freimaurern und Illuminaten gehören haben könnte.

ABER: Das, was er uns in seinen Reden mitteilt, ist genau das was die Illuminaten ( der Vatikan und all seine Religionen ) vor uns geheim halten wollten und immer noch wollen. Alle Religionen dienten/dienen dazu uns von der Selbstermächtigung, von der einzigen Wahrheit, von der Quelle Gottes, fernzuhalten.

Somit wäre es ein Widerspruch wenn St. Germain zu den Illuminaten gehört hätte.

Andererseits ist auch Trump ein Jesuiteninsider. Vielleicht sind diese Zugehörigkeiten auch wichtig um immer zu wissen, was gerade der tiefe Staat gegen die Menschheit plant, sowie auch immer zu wissen, wie dieser tiefe Staat tickt.

Vielleicht hat es in diesen Illuminaten- und Freimaurergruppen von Beginn an auch schon immer gute Menschen gegeben…….. ???

Hits: 2

Don`t copy text!