“Overwatch” sammelt 12,7 Mio. für Krebsforschung

Ego-Shooter: Spieler spenden für den guten Zweck (Foto: blizzard.com)Ego-Shooter: Spieler spenden für den guten Zweck (Foto: blizzard.com)

Ein Charity-Projekt des beliebten Mehrspieler-Ego-Shooters “Overwatch” von Games-Entwickler Blizzard Entertainment http://blizzard.com hat innerhalb von nur zwei Wochen 12,7 Mio. Dollar für die Brustkrebsforschung eingesammelt. Tausende Spieler spendeten in diesem Rahmen für eine karitative Verwendung.

Skins für guten Zweck
Die Spendengelder haben die Overwatch-Betreiber zum größten Teil aus dem Verkauf von Skins sammeln können, mit denen Spieler ihre Charaktere einkleiden und somit von anderen abheben können. Limitierte Skins sind sehr begehrt, und während viele durch In-Game-Loot-Boxen erhalten werden, können sie auch im Shop des Spiels gekauft werden. Während der Spendenaktion gab es unter anderem den speziellen Skin “Pink Mercy” sowie andere Artikel im rosa Look der Benefiz-Aktion zu erwerben.
Blizzard hat nun bekanntgegeben, dass nach gerade einmal zwei Wochen bereits 12,7 Mio. Dollar erzielt werden konnten. Das Geld geht an die Breast Cancer Research Foundation (BCFR) http://bcrf.org . Neben den Einnahmen durch die Skins haben Zuschauer der speziell für das Event veranstalteten Twitch-Streams von 14 verschiedenen Overwatch-Stars mehr als 130.000 Dollar an Spenden gesammelt. Auch diese Gelder gehen an die BCFR.

Spenden gerne getätigt
Unzählige Spieler melden sich nun nach Abschluss der Sammelaktion in sozialen Netzwerken zu Wort und verkünden ihre Bereitschaft, auch künftig wieder an Charity-Projekten teilzunehmen und Organisationen mit Spenden zu unterstützen. Um sich bei den tausenden Overwatch-Spielern, die gespendet haben, zu bedanken, hat Blizzard nun ein Video auf dem offiziellen YouTube-Account von Overwatch veröffentlicht.

Don`t copy text!