Mike Quinsey – 30. November 2018

Mike Quinsey – 30. November 2018

Da das Bewusstseins-Niveau sich erhöht, werden die Menschen intuitiver und weniger anfällig für Dinge, die zu glauben von ihnen erwartet wird. Denn schon seit langem wurden sie mit Meldungen gefüttert, die nicht die volle Wahrheit beinhalteten und zuweilen sogar ausgemachte Lügen waren. Doch diese Situation ändert sich nun, da die Menschen bewusster werden und die Wahrheit einzufordern beginnen. Ihre Stimmen werden gehört, und ab einer gewissen Toleranzgrenze kommt es dabei auch zu Demonstrationen, – so lange, bis sie bekommen, was sie einfordern. Zwar ist bedauerlich, dass dabei gelegentlich auch Gewalt im Spiel ist, die jedoch den Zorn deutlich macht, den die Leute bei diesem Thema spüren. Diese Energie sollte aber lieber in friedliche Proteste kanalisiert werden, denn sonst würden die Behörden sie wieder als Ausrede nutzen, ihrerseits noch wieder mehr Gewalt anzuwenden, um die Protestierenden unter ihre Kontrolle zu bekommen. Zwar haben die Behörden nicht den Wunsch, die Bevölkerung ‘zu bekämpfen’, doch wenn sie die Ordnung aufrechterhalten wollen, wird es für sie notwendig, zu handeln, wenn Gewalt im Spiel ist. Es ist bedauerlich, dass skrupellose Leute die Demonstrationen als Alibi für Gewalt ausnutzen, die mit den Zielen der Protestierenden eigentlich gar nicht in Verbindung gebracht werden kann.

Die Völker der Erde haben wesentlich mehr Macht als sie sich klarmachen; wenn sie ihre kollektiven Gedanken-Formen auf gemeinsame Ziele richten, wird das auch zu Resultaten führen, und deshalb sind auch Gruppen-Meditationen so wirkungsvoll. Aus dem gleichen Grund ist ein Gebet sehr machtvoll, aber nicht in jener Form ständiger Wiederholungen, wie das mit Religionen assoziiert wird. Die ‘Botschaft’ muss aus dem Herzen kommen und von LIEBE erfüllt sein. Wenn ihr die Höheren Mächte – wie zum Beispiel Gott – um Hilfe anruft, könnt ihr versichert sein, dass euer Gebet gehört wird. Manchmal wird die Antwort auf eine Weise kommen, die scheinbar nichts mit eurer Bitte zu tun hat. Und wenn jemand negative Wünsche formuliert, werden diese wahrscheinlich auf ihn zurückprallen aufgrund der Gesetzmäßigkeit wechselseitiger energetischer Anziehung.

Auch wenn ihr vielleicht der Meinung seid, dass bezüglich der Veränderungen auf der Erde keine offenkundigen Resultate erkennbar seien, sollte doch klar sein, dass es kein Zurück zu den alten Zuständen mehr geben kann. Denn eine neue Ära ist bereits angebrochen, und daher wurden auch alte, überholte Methoden von neuen Ideen abgelöst; und so wird das Neue Zeitalter langsam aber sicher etabliert. Längst ist die Zeit vorbei, in der Neuerungen, die eingeführt werden sollten, noch von den Aktionen derer aufgehalten werden konnten, die lieber noch weiterhin die alten Methoden unterstürzen wollten. Allerdings werden zurzeit immer noch gewisse neue Erfindungen und Ideen, mit deren Hilfe manche Dinge besser bewältigt werden könnten, daran gehindert, auch von euch genutzt werden zu können – und zwar durch die, die davon profitieren, wenn sie euch diese Dinge noch vorenthalten. Das ist gesteuert von dem Wunsch, die alten Methoden noch beizubehalten, weil mit ihnen bisher noch mehr Profit gemacht werden kann. Aber der Fortschritt wird dafür sorgen, dass die Veränderungen dennoch kommen und verwirklicht werden, und die Wesenheiten der LICHT-Seite werden dabei erfolgreich mithelfen.

Ihr Lieben: In welcher Situation auch immer ihr euch befinden mögt, – es ist mehr als wahrscheinlich, dass ihr diese Situation selbst zu euch gezogen habt. Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass ihr im Begriff wäret, auch in diese Situation verwickelt zu werden, sondern euer Erleben kann dann die Rolle des Beobachters sein. Effektiv lernt ihr ständig aus jeder Situation, in der ihr euch befindet. So mögt ihr zum Beispiel Zeuge eines Unfalls werden und daran denken, Hilfe anzubieten – oder euch aber vielleicht doch nicht darin involvieren zu lassen, wie manche Menschen dann lieber für sich entscheiden. Viele solcher Situationen ergeben sich recht häufig, und sie sind in gewissem Sinne ein Test eurer jeweiligen Reaktion. Natürlich könnt ihr nicht immer „für Jeden Alles“ sein, doch wenn euer jeweiliger erster Gedanke dem Wohlergehen Anderer gilt, erhöht ihr damit eure Eigenschwingung.

Die Erde ist ein komplizierter Ort für das Sammeln eurer Erfahrungen, aber so lernt ihr, was – aus spiritueller Perspektive betrachtet – richtig oder falsch ist. Bedenkt, dass das, was ihr ‘erntet’, etwas ist, was zu euch ‘zurückgekehrt’ ist; und wenn ihr der Meinung seid, dass eine Erfahrung ungerechtfertigt sei, muss diese sich nicht zwangsläufig auf eure jetzige Lebenszeit beziehen. Karma kann so lange aufrechterhalten werden, bis der geeignete Zeitpunkt kommt, zu dem es bereinigt werden kann; seid also versichert, dass in dieser Hinsicht keine „Fehler“ passieren. Nehmt all das ernst und akzeptiert, was ihr als Lektion erkennt; dann ist es so gut wie gewiss, dass ihr diese Lektion nicht noch einmal erfahren müsst. Karma ist keine ‘Bestrafung’ sondern eine Lern-Erfahrung, durch die sich weiterentwickelnde Seelen hindurch müssen. Dieses System ist absolut fair, und wir haben euch schon oft gesagt, dass als Resultat der Lektionen, sobald ihr sie gelernt habt, ihr nie wieder dieselbe Erfahrung durchmachen müsst.

Falls ihr eure Erlebnisse als Überforderung empfindet, wisst, dass ihr ihnen immer zugestimmt habt, bevor ihr inkarniertet, und es wird von niemandem erwartet, mehr zu akzeptieren, als er/sie bewältigen kann. Schließlich sind eure Geistführer immer bei euch und helfen euch durch die schwierigen Zeiten, wenn ihr auf sie hört. Außerdem habt ihr immer euer Höheres Selbst bei euch, euren immer präsenten Aspekt, der euch besser kennt als ihr selbst und euch ebenfalls Führung gewährt, – eine Führung, die euch allerdings niemals aufgezwungen wird. Der freie Wille wird respektiert, auch wenn ihr ihn inkorrekt anwendet, womit ihr euch jedoch wiederum weiteres Karma zuziehen würdet. Akzeptiert also eure Lektionen mit Anmut und gutem Willen, denn sie sind die Trittsteine für eure Weiterentwicklung. Wenn ihr wirklich genau wüsstet, wie viele eurer Geistführer euch schon geholfen haben, wäret ihr überrascht, denn sie beeinflussen euch dahingehend, dass ihr den richtigen Weg des Handelns beschreitet, wenn eure Gedanken noch einen anderen Weg in Erwägung ziehen.

In euren einsamsten oder traurigsten Momenten versuchen eure Geistführer, euch aufzurichten; sie stehen euch allezeit zur Seite. Sie senden euch ständig liebevolle Energien und sind verzückt, wenn ihr als Reaktion eurerseits LIEBE und Segen an eine andere Seele weitergebt. Jede freundliche Tat wird bemerkt, und sie „geht einen weiten Weg“, um eure Eigenschwingungen erhöhen zu können. Andere Menschen, die mit euch in Kontakt kommen, werden diese Schwingungen spüren, ohne zu ahnen, was das ist; und sie fühlen sich in eurer Gesellschaft sehr wohl, denn die höheren Energien haben heilende Eigenschaften. Am „anderen Ende der Skala“ lassen negative Energien die Menschen sich unwohl fühlen, denn sie sind deutlich unangenehm. In naher Zukunft werden solche Seelen (mit negativen Energien) dann wieder Ihresgleichen finden, während Seelen, die bereit sind, aufsteigen werden.

Das Leben kann sich unfair anfühlen, wenn ihr das System des Karma nicht versteht; und was ihr dann tun müsst, um weiterzukommen und euch eure eigene Chance zur Weiterentwicklung zu schaffen, ist, dass ihr die niederen Schwingungen hinter euch lassen müsst. Ihr solltet ihr euch dabei auf eure eigenen Fortschritte konzentrieren, denn keine Seele ist vor einer anderen bevorzugt; allen wird die gleiche Chance gewährt, zu lernen und sich weiterentwickeln zu können. Es hängt von euch selbst ab, ob ihr in Erwägung zieht, schon zum Aufstieg bereit zu sein; und sobald ihr dieses wünscht, ist Hilfe zur Hand. Diejenigen, die sich bereits in die höheren Dimensionen hinauf-entwickelt haben, werden euch auf eurem gewählten Pfad weiterhelfen. Während eurer Lebenszeiten wird euch auf vielen unterschiedlichen Ebenen Hilfe zuteil, denn es ist im Interesse Aller, so vielen Seelen wie möglich dabei zu helfen, aufsteigen zu können. Es befreit sie aus dem Kreislauf des Karmas und aus der Notwendigkeit, immer noch einmal in den niederen Dimensionen inkarnieren zu müssen, um sich weiterentwickeln zu können.

Ich hinterlasse euch nun wieder meine LIEBE und meinen Segen; möge das LICHT eure Tage und euren Weg in die Vollendung erhellen. Das ist gewiss notwendig inmitten von so viel Verwirrung.

Diese Botschaft kommt durch mein Höheres Selbst.

In LIEBE und LICHT,

Mike Quinsey
Website: Tree of the Golden Light

Deutsche Übersetzung: Martin Gadow – www.paoweb.org

 

Hits: 5