Meister sein – heißt lieben

Meisterschaft bedeutet zu lieben und zu lieben, heißt Menschlichkeit sichtbar zu machen!

Ich bin MEISTER MARIA

die göttliche Energie, die sich als Liebe, Licht und Barmherzigkeit auf dieser Erde in jedem Menschenherzen manifestiert, sobald das Herz dafür geöffnet ist.

In diesen Tagen, in der die Welt auseinanderzubrechen droht, lade ich euch dazu ein, in euch selbst vollständig, ganz und eins zu werden.

Geht mit den äußeren Spiegelungen nicht länger in Resonanz, sondern verändert euer eigenes Schwingungsfeld dermaßen, dass die äußeren Umstände mit euch in Resonanz treten müssen.

Dann seid ihr am besten Wege, diese Zone der Finsternis auf ewig zu verlassen und dann können euch die destruktiven Energiefelder nicht mehr erreichen.

Sieg über diese Welt.

Worum es geht, ist der vollständige Ausstieg aus dieser Matrix durch die konstante Anhebung eurer Schwingung.

Die Kämpfe, um die es heute geht, werden weder auf der 3D- noch 4D-Ebene gewonnen.

Der Sieg über diese Welt kann nur von eurer 5D-Wirklichkeit – dem göttlichen Bewusstsein – erlangt werden und niemals durch das Abspulen von unbewussten Programmen der niederen, menschlichen Natur.

Das bedeutet für die kommenden Tage, alle Anstrengungen dahingehend zu verstärken, bis euch diese Matrix keinen Schaden mehr zufügen kann.

Dies kann sich ereignen, sobald ihr euch durch innere Sammlung, Meditation und Bewusstseinsarbeit ganz auf das kosmische Licht der fünften Dimension ausrichtet und euch darin verankert.

Worum es jetzt, da oben zu unten und gut zu böse umgedreht wurde, geht, ist orientiert zu bleiben und sich trotz der Energiefelder der Lügen niemals von der Wahrheit zu entfernen.

Dieser Bewusstseinssprung bringt mit sich, dass der Mensch in kritischen Zeiten fähig ist, die ganze Szene zu überblicken, ohne sich von einzelnen Ereignissen in die Angst, Sorge oder Hoffnungslosigkeit drängen zu lassen.

Um innerlich orientiert zu bleiben, ist es notwendig, das höhere und angstfreie Schwingungsfeld zu aktivieren – und diese Aktivierung ist nur durch konsequente Transformations- und Bewusstseinsarbeit zu erreichen.

Die Dinge nehmen ihren Lauf und ihr könnt sie, genauso wenig wie eine losgetretene Lawine, aufhalten. Was ihr tun könnt, ist, eure Position – euren Platz – bei diesen Entladungen, die jetzt bevorstehen, selbst zu bestimmen.

Zieht es mich in die Nähe der Lawine oder suche ich Schutz entfernt davon? Wo möchte ich sein am Tag, an dem sich Himmel und Erde öffnen? Ist das Drama mein Zuhause oder die Freude meine Heimat? Und was sind meine Aufträge?

Diese Fragen verlangen jetzt nach einer Antwort; und diese Selbsterkenntnis gilt es jetzt für alle Menschen, die sich mit den planetaren Transformationsprozessen befassen, zu erlangen. Denn nur dadurch kann ein Mensch seinen spezifischen Aufgaben bei den kommenden Ereignissen nachkommen.

Wo wirst du sein an jenem Tag?

Dort, wo dich deine Aufträge hinführen, dort, wohin dich deine innere Sehnsucht leitet, dort, wo du mit deiner Eigenschwingung verankert bist?

Obwohl die Zeit bis zum Tag X knapp bemessen ist, bleibt für diese Selbstbesinnung noch ausreichend Zeit. Des Rätsels Lösung ist:

Weiterlesen

Hits: 3

Don`t copy text!