Einschaltquoten: Mehr als 21 Mio. Zuschauer sehen WM-Finale

-

21,32 Mio. Zuschauer (MA: 76,1 Mio. Zuschauer) sahen gestern am späten Nachmittag die ZDF-Übertragung des Endspiels der Fußball-WM zwischen Frankreich und Kroatien. Damit war das Finale das erste und einzige Spiel des Turniers ohne deutsche Beteiligung, bei dem die 20-Mio.-Zuschauer-Marke geknackt wurde. Zum Vergleich: den Triumph der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien gegen Argentinien sahen vor rund vier Jahren 34,57 Mio. Zuschauer (MA: 86,2 Prozent). Und auch bei dieser WM sorgten Jogis Jungs für den Reichweiten-Topwert: die Partie gegen Schweden kam am 23. Juni auf 27,48 Mio. Zuschauer (MA: 76,6 Prozent).

Das Spiel um Platz drei der WM 2018 zwischen Belgien und England war am Samstagnachmittag auf 8,53 Mio. Zuschauer (MA: 52,7 Prozent) gekommen, das sind knapp neun Mio. Zuschauer und fünf Marktanteilspunkte weniger als beim Spiel um Platz 3 vor vier Jahren zwischen Brasilien und den Niederlanden. Die 14/49-Marktanteile der letzten beiden WM-Spiele 2018 lagen bei 77,2 bzw. 49,4 Prozent.

Quelle: Blickpunkt:Film

Related Post

Don`t copy text!