Die Terrorübung am 11. September in Stuttgart

Wer durch den Bahnhof in Stuttgart läuft, wird eine elektronische Anzeigetafel mit einer Ankündigung der Polizei bemerken. Dort steht, es findet eine GROSSÜBUNG am 11. September statt, die einen Terroranschlag simuliert. Es sollen Schüsse fallen und Explosionen stattfinden.

Die Terrorübung am 11. September in Stuttgart

Wie gefühllos und krank ist das denn, eine Antiterrorübung ausgerechnet am 11. SEPTEMBER mit Schüssen und Explosionen zu planen?

Der beste Weg das Volk verrückt zu machen und zu zeigen, “ihr lebt nicht in Sicherheit, aber Mutti kümmert sich um euch“.

Dazu die volle Verarschung, wo wir doch wissen, es war eine False-Flag-Operation, um Angriffskriege zu führen und den Polizeistaat zu etablieren.

Und was die nächste False-Flag eines Chemiewaffeneinsatzes der Terroristen betrifft, will Deutschland sich am Angriffskrieg gegen Syrien beteiligen.

Die deutsche Kriegsministerin Von der Leyen will beim nächsten Syrien-Angriff der Dreierbande, Trump, Macron und Mey, mitmachen. Sie und die Kanzlerin wollen das Parlament erst danach befragen.

Das bedeutet, Deutschland könnte sich in einer Konfrontation mit Russland befinden und eine Zielscheibe sein. Ist es eh schon, mit den ganzen Militärbasen und Kommandozentralen der Amerikaner.

Von wegen, mehr Frauen an die Macht, dann gibt es Frieden!

Weiterlesen

Don`t copy text!