Die heilige Beziehung – von beiläufig bis ewig