Das NetzDG – ein Zensurprogramm gegen „politisch Unkorrekte“

Seit Beginn des Jahres 2018 werden entsprechend dem neu in Kraft getretenen Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) kritische Stimmen im Netz vermehrt mundtot gemacht.

Die Staatsmacht, die sich inzwischen weit entfernt von jeglichem demokratischen Grundgedanken bewegt, nimmt sich das alleinige Definitionsrecht heraus, was politisch korrekt und was verfolgungswürdig ist oder nicht.

Einige Beispiele zeigen das plakativ auf.

Don`t copy text!