Blogger und WM-Beobachter Gert Ewen Ungar räumt mit Mythen über Russland auf

Gert Ewen Ungar ist ein deutscher Blogger und Autor bei den NachDenkSeiten sowie bei RT Deutsch. Während der WM war er in Russland, um mit eigenen Augen zu sehen, was von den zahlreichen Headlines aus den Medien hierzulande tatsächlich stimmt.

“Alle waren verwundert. […] Das ist doch nicht das, womit wir gerechnet haben!”, erzählt Ungar in einem Interview mit Maria Janssen. “Die deutschen Medien haben eine Bruchlandung hingelegt. […] Nichts von dem Angekündigten hat stattgefunden. Es gab keine Hooligans, es gab keine Schwulen-Verfolgung […].”

Von Homophobie-Vorwürfen bis Unterdrückung der Medien: “Die Vielfalt des Sagbaren ist, meines Erachtens, in Russland deutlich breiter als bei uns”, fügt Ungar hinzu. “Die Kritik an der Regierung in Russland ist in stärkerem Ausmaß vorhanden als bei uns an der Bundesregierung”, führt er fort. Der Blogger erzählt, wie er die Gastgeber erlebt hat, und spricht auch über die angebliche Absicht Putins, das Event zugunsten Russlands auszunutzen.

Don`t copy text!