6 Gründe: Wieso Ausmisten und Aussortieren so schwer fällt

Fällt dir Aussortieren, Entrümpeln oder Ausmisten leicht?

Kannst du gut Dinge wegwerfen, die kaputt sind, für die du aber irgendwann mal – vielleicht auch viel – Geld bezahlt hast?

Verschenkst du gerne Dinge, die dir nicht mehr gefallen oder die du nicht mehr gebrauchen kannst?

Falls deine Antwort „Ja“ lautet: prima. Dann freue dich darüber. Du brauchst den Beitrag dann jetzt nicht unbedingt weiterzulesen 🙂

Wenn du dich aber schwer damit tust, Dinge, die du nicht magst oder nicht mehr gebrauchen kannst, wegzutun, dann befindest du dich in allerbester Gesellschaft. Das geht ganz vielen Menschen so. Bestimmt weißt du das auch aus Gesprächen im Bekanntenkreis oder unter Kollegen. Denn vielen Menschen fällt es schwer, auszusortieren, sich wirklich von Dingen zu trennen oder manches wegzuwerfen.

Was ist überhaupt das Problem?

Es gibt viele gute Tipps und Ideen, wie man mit dem Ausmisten anfängt und welche Kriterien man anlegen sollte, damit das mit dem Aussortieren funktioniert. Die meisten Tipps sind wirklich gut und hilfreich. Sie sind nützlich. Trotzdem funktionieren sie oftmals nicht so einfach. Weil es nämlich gute Gründe gibt, die uns daran hindern, diese Tipps zu beherzigen und anzunehmen.

Diese Hinderungsgründe sind für viele von uns entscheidend, wenn wir mit dem Aussortieren und Wegtun nicht weiterkommen. Deswegen geht es in diesem Beitrag darum, genau diesen Gründen ein Stück mehr auf die Spur zu kommen.

Weiterlesen

Don`t copy text!