Zensurapparat hat gegen Alex Jones zugeschlagen

Praktisch alle grossen amerikanischen sozialen Medien haben Alex Jones seine InfoWars Seiten und Kanäle zusammen und koordiniert auf einem Schlag geschlossen, wie Facebook, Apple, YouTube und Spotify. Die Aktion von Facebook und YouTube gegen Jones kam Stunden nachdem Apple, Jones aus seinem Podcast-Verzeichnis entfernt hatte. Der Zeitpunkt für die Ankündigung von Facebook war ungewöhnlich. Das Unternehmen bestätigte das Verbot um 3 Uhr Ortszeit. Ein krasser Fall von Zensur!!! Sie behaupten, der Infokrieger würde zur Förderung von Gewalt und Hassreden beitragen. So sagt Apple, es dulde keinen “hate speech”, also sogenannte Hassreden. Nur, es gibt kein amerikanisches Gesetz, dass “hate speech” definiert oder sogar verbietet, denn die US-Verfassung garantiert ausdrücklich die freie Meinungsäusserung.

Zensurapparat hat gegen Alex Jones zugeschlagen

Was eine “Hassrede” sein soll ist sowieso nur Ansichtssache und völlig subjektiv. Stellt, “ich mag keine Katzen“, eine Hassrede gegen Katzen dar, das man verbieten muss? Für Katzen-Freaks vielleicht schon, aber nicht für die überwiegende Mehrheit der Menschen.

Heute machen sie Jones fertig und schalten ihn aus, morgen andere “Kollegen” und auch mich, und übermorgen Euch!

Wenn Ihr auch dieser Meinung seit, eine freie Berichterstattung als Alternative zum Fake-News-Main-Stream muss geschützt sein, dann protestiert bei Facebook, Apple, YouTube und Spotify etc.

Findet Ihr es in Ordnung, dass eine Handvoll Tech-Monopolisten die Macht haben, unliebsame Meinungen gleichzeitig aus dem Internet zu verbannen? Die Eigentümer dieses Monopols sind alles Milliardäre, die selbstherrlich bestimmen, was Ihr zu denken habt.

Dann noch was, Jones nutzte die Plattformen der Konzerne als Verbreiter seiner Nachrichten und Meinung. Das tun viele in der Szene, weil einfach das Geld fehlt, um eine eigene Nachrichten- und Video-Plattform, die leistungsstark genug ist, zu betreiben.

Dazu möchte ich sagen, denkt doch auch an Spenden für die Macher der alternativen Medien. Den Feinden der Information und der Meinungsfreiheit stehen unbegrenzte Mittel in hunderten Milliarden zur Verfügung (Regierungsgeld, Werbung und Zwangsgebühren)… und uns fast nichts. Was könnten wir tolles auf die Beine stellen, wenn wir nur einen Bruchteil davon hätten.

UPDATE: Die Zensur geht weiter, denn einen Tag nach der Löschung von Alex Jones Medieninhalte hat Twitter die Konten der Führung des Ron Paul Institute suspendiert. Auch das Konto von Tommy Robinson wurde bei Instagram gelöscht.

Weiterlesen