SIA – Systemische IntegrationsArbeit – Heute die Heilkunst von morgen erlernen

SIA ist angewandte Informationsmedizin zur seelischen und körperlichen Blockadelösung mittels kinesiologischem Testverfahren. SIA vereint viele in unserer Praxisarbeit angewandte Therapien auf eine neue Art und ermöglicht so einen erweiterten Blick auf die körperlichen, psychosomatischen, emotionalen oder geistigen Anliegen der Klienten.

Eine ganzheitliche Behandlung setzt eine ganzheitliche Diagnostik voraus. Ein Therapeut kann die wahre Ursache einer Dysbalance nur dann behandeln, wenn er sie zuvor diagnostiziert hat. Liegen die Krankheitsursachen außerhalb seines Blickfeldes, kann der Therapeut hier keine Diagnose stellen. Er sucht nicht an der richtigen Stelle. Egal, welche Ursache zugrunde liegt, sie muss auffindbar sein, von der Wasserader bis hin zum fehlenden Seelenanteil und die ganze Bandbreite dazwischen.

Jeder Therapeut sollte darum, wenn er den Anspruch erhebt, ganzheitlich zu arbeiten, mit vielen anderen, fachübergreifenden Methoden vertraut sein.