Schwüre, Versprechen und Flüche – ihre Wirkung und wie man sie auflöst

Das Thema der Schwüre, Versprechen und Flüche beschäftigt einige Leser – es wurde mehrfach von Ihnen gewünscht! Es ist ein komplexes Thema und beginnt mit dem Umgang mit unseren innewohnenden Fähigkeiten.

Da wir Menschen unsere schöpferischen Fähigkeiten und das Knowhow der direkten, unabhängigen Realisierung unserer Ziele irgendwann verloren haben, versuchen wir, uns auf anderem Wege zu behelfen.

In entwickelten Zeitaltern wussten wir um die Gesetze des Schöpfungsaktes, der Materialisation und De-Materialisation, um die Kausalitäts-Gesetze, um unsere wahre Herkunft und unsere wahre Macht. Es war ein Leichtes, mentale Vorstellungen in die Realität umzusetzen, bzw. materielle Gegenstände zu erzeugen. Man übernahm auch Verantwortung für seine Kreationen und konnte sie jederzeit wieder auflösen.

Durch falsche Anwendung unserer Kräfte, vor allem die Nutzung aus eigener Vorteilsberechnung zum Schaden anderer, wird das harmonische Kräfteverhältnis gestört. Durch die innewohnende Anbindung an Ethik und Gleichberechtigung sorgt das nach außen delegierte Schicksalsgesetz dafür, dass man negativ genutzte Kräfte verliert und dass die negativen Auswirkungen dieser Kräfte an sich selbst erfahren werden müssen.

Kurzsichtigkeit, Ignorieren der Langzeit-Auswirkungen vom eigenen Verhalten und Selbstüberschätzung lassen den Menschen immer wieder seine Macht missbrauchen – und er zahlt dafür den Preis in Form von Blockaden, Minderwert, mangelndes Vertrauen in sich und andere.

Weiterlesen