Journalist entlarvt Asyl-Industrie Lügen

In Deutschland gibt es eine milliardenschwere Asyl-Industrie, die von der Betreuung von “Flüchtlinge” profitiert. Und damit das Steuergeld weiterhin in die Taschen der Organisationen fließt, darf die Grenze nicht geschlossen werden.

Was diesen Herren und Damen nicht bewusst ist, ist dass das System bald kippt, den man kann nicht die “Kuh” unbegrenzt melken.

Der Staat kann nicht mehrheitlich aus Sozialhilfefällen bestehen. Dann wird er nicht mit finanzierbar.