Integrationsgipfel? Nein danke!

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Gilt das auch für die deutschen Rentnerinnen und Rentner, die im Müll nach Pfandflaschen suchen? Gilt das auch für unsere alten Menschen, die mit ihrer kleinen Rente kaum über die Runden kommen? Gilt das auch für die zigtausenden von Obdachlosen, denen keine Neubauten mit Fußbodenheizung gebaut wurde? Gilt das auch für die deutschen Frauen, die beleidigt, bespuckt und beschimpft werden? Gilt das auch für den deutschen Familienvater, der von mehreren Migranten zusammengeschlagen und schwer verletzt wurde? Wenn es nach mir ginge, dann würde es keinen überflüssigen Veranstaltungen wie solch einen „Integrationsgipfel“ geben, auf dem ohnehin nur irgendwelche Migrantenverbände nur Forderungen stellen.

Wir brauchen Integrationsgipfel für unsere deutschen Rentnerinnen und Rentner, Obdachlose und Bedürftige, damit diese ein menschenwürdiges Leben leben können. Ein Leben, das sie sich in diesem Land verdient haben und das ihnen zusteht. Und das ihnen zuerst zusteht!

Und wir brauchen schleunigst einen „Remigrationsgipfel“ zu dem Politiker, Vertreter der Bundespolizei und Flug- und Busunternehmen eingeladen werden müssen. Es geht nämlich darum, die 600.000 abgelehnten Asylbewerber so schnell wie möglich wieder nach Hause zu bringen. Dafür brauchen wir einen Gipfel!