In eigener Sache

Mit Stichtag 25.05.2018 hat sich das Internet in der uns bekannten Form gewandelt. Grund dafür ist die neue Datenschutz Grundverordnung ( kurz DSGVO ).

Diese neue Verordnung ( niemand weiß bis heute so Recht was da auf uns Deutsche zukommt) hat bereits am Stichtag einen ersten Etappensieg errungen. So manche liebgewonnene Webseite / Blog wurde eingestellt.

Das mag in Anbetracht der Flut von Webseiten für manche keine schlechte Nachricht sein, aber leider fallen meist nur die positiven Webseiten / Blogs weg. Der Schund bleibt dem Internet erhalten.

Oder haben sie heute in Ihrem Email Postfach weniger Spam oder nicht angeforderte Newsletter gefunden? Hier täte ein gesetzlicher Ansatz gut, der aber nicht kommen wird, weil digitaler Müll und Bevormundung gewollte Strategie ist.

Bevor jemand einen Spammer, für den im Grunde die DSGVO ebenso Geltung hat, an den Karren fährt, werden zuerst Opfer aus dem “positiven” Umfeld gesucht. Hier können Existenzen von Querdenkern zerstört werden, was mehr Sinn zu ergeben scheint, als einen Spammer aus dem Verkehr zu ziehen.

Bedauerlich an dem ganzen Szenario ist jedoch der Fakt, dass sich die Deutschen wirklich alles gefallen lassen. Selbst bei der digitalen Verblödung, neben dem Fußball und dem Auto des Deutschen liebstes Kind, gibt es keinen Aufschrei.

Wir brauchen auch nicht die x-te Demo, durch die sich rein gar nichts ändert. Wie auch, wenn eine kleine Menschengruppe auf etwas aufmerksam machen möchte, dass im Grunde 80 Millionen Menschen angeht ( Beispiel GEZ ). An solchen Events/Demos sieht man sehr deutlich die geistige Entwicklung in diesem Land. Gibt es stattdessen Fußball im Lande stürmen die Millionen “geistig Erwachter” in die Stadien und vor die Bildschirme. Die Einen sorgen sich um ihr Land und ihre Zukunft und die Anderen verblöden gänzlich bei Brot und Spiele.

Sind wir als Erwachte doch ehrlich: Warum sollen wir eine so degenerierte Volksmasse in einen höheren Bewusstseinszustand mitnehmen?

Lassen wir sie zurück in ihrer Matrix und überlassenen sie ihrem eigenen Erwachen, das in jedem Fall kommen wird.

Aber kommen wir nach diesem Abschweifen wieder zur DSGVO, dem Goldesel für die Elite und ihre Lakaien.

Was den Firmen und Bloggern da in den letzten Wochen und Tagen so alles zugeflattert kam und noch immer kommt, ist spärliche Information und die Erkenntnis, das keiner so richtig Bescheid weiß.

Stattdessen bieten Anwälte ihr profundes Wissen an um alles sicher zu machen, gegen eine teure Entschädigung versteht sich. Bei vielen fehlt es aber sichtlich an Kompetenz, denn die kleine Fußnote “wir übernehmen keine Rechtsverbindlichkeit” fehlt fast nirgends. Ein Anwalt übernimmt keine Rechtsverbindlichkeit? Was jene Berufsgruppe aufgrund ihrer Ausbildung eigentlich übernehmen müsste, verlangt man im Gegenzug von Firmen/Webseite Betreibern und Bloggern.

Sind wir realistisch – hier geht es nicht wirklich um den Schutz von Daten, sondern um eine höhere Form des Datenabgreifens. Jetzt ist nicht mehr die Regierung und deren Stellvertreter für die Datenbeschaffung zuständig, denn nun wird sie frei Haus geliefert. Und wer nicht spurt, wird mit ruinösen Strafmaßen überzögen.

Und die Großen – Facebook, Amazon, WhatsApp, Google & Co. – ziehen sich bereits wieder aus der Verantwortung, denn diese Firmen leben vom Verkauf und der Auswertung unserer Daten.

Aber wenn kümmert das in unserem Land, das mehr nach Fußball WM lechzt als nach Aufklärung.

Vergessen wir an dieser Stelle das Polizeigesetz nicht, das interessanterweise beinah zeitgleich auf die Menschen losgelassen wurde. Auch hier ohne sonderlichen Aufschrei der Bevölkerung.

Seien sie beruhigt liebe Mitbürger, pünktlich zur Fußball WM wird so einiges an Gesetzen durchgewunken, von denen niemand etwas mitbekommen wird, die unser Leben noch weiter einschränken werden.

Dank DSGVO gibt es seit heute noch weniger Aufklärer und Wachrüttler, denn ein Blogger stellt sich in dieser Zeit sicher die Frage nach dem Fortbestand seiner Tätigkeit.

Wir haben unseren Blog anderesdenken.wordpress.com gestern ebenfalls umgestellt und die Fortführung unserer Webseite in Frage gestellt. Hier wird seit Jahren OHNE HONORAR gearbeitet, sehr viel (Frei)Zeit geopfert und nicht unerhebliche Geldmittel investiert. Dank von Lesern gab es in über 6 Jahren nur von einer einzigen Person. Und die Umstellung bzw. Umsetzung der DSGVO gibt es auch nicht umsonst, liebe Besucher.

GEIZ ist GEIL ist zwar ein Media Markt Slogan, aber diese drei Worte hat zwischenzeitlich jeder Deutsche geistig zur Meisterleistung ausgearbeitet. Man will “alles” umsonst und die Ansprüche kennen dabei auch keine Grenzen. Immer mehr und besser und wehe es wird nicht geliefert, dann gibt es einen Shitstorm etc.

Nur “umsonst” in die Arbeit geht auch niemand von diesen “denkenden” Menschen. Da hallt das Geschrei nach mehr Stundenlohn, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall …  Hier gilt der Slogan GEIZ ist GEIL ironischerweise nicht.

Dank DSGVO wird das Geld verdienen für die Ausbeuter und Abzocker wieder leichter und lukrativer.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die unermüdliche Arbeit unserer Kollegen, die ihre Projekte eingestellt haben. Durch unsere eigenen Projekte wissen wir um Zeitaufwand und Kostenfaktor, für den es nur selten Anerkennung gab.

Lehnen wir uns nun zurück im Schaukelstuhl und geben uns der Vision hin, dass 80 Millionen Deutsche endlich aufwachen und den wenigen 100 Hampelmännern und Strippenziehern zeigen, wer wirklich die Macht hat.